Das Internet-Fachgeschäft für die Holzbearbeitung

Pflegen Sie Ihre Hobelbank!


UM DIE LEBENSDAUER zu erhalten und die Hobelbank auch innerhalb des Garantierahmens ordnungsgemäß zu behandeln, sollten alle beweglichen Teile mit Talg eingefettet und regelmäßig justiert werden.

Den Talg in einem Töpfchen oder mit einem Tauchsieder schmelzen und dann mit einem Pinsel verteilen (Siehe Abbildung).

Die Hobelbank sollte niemals überbeansprucht oder in feuchten Räumlichkeiten untergebracht werden.

Eine Hobelbank mit zwei Zangen verfügt auf der Unterseite der Platte über zwei Justiermöglichkeiten. Die eine, damit die Hinterzange nicht zu locker läuft, die andere damit die Höhenjustierung der Hinterzange eingestellt werden kann.
Bitte justieren Sie immer entsprechend.

Die Ausrüstung der Vor- und Hinterzangen mit zusätzlichen Schutzbacken ist stets vorteilhaft.

Bitte achten Sie darauf, dass sämtliche Schrauben immer mal wieder nachgezogen werden. Eine Schraube, die schlecht angezogen wurde, kann immer wieder Mängel an den Leimstellen etc. verursachen.



1. Dort, wo die Holzschraube auf die Platte trifft, sollte die Hinterzange an der Spindel der Holzschraube regelmäßig eingefettet werden.
2. Zwischenbrett auf der Innenseite der Zange mit Talg einfetten.
3. Die Holz gegen Holz gleitenden Flächen einfetten. Hinterzange öffnen und Spur und Kante einfetten.
4. Steuerung mit Talg fetten.
5. Holzschraube mit Talg fetten.